Alno-Insolvenzverwalter Martin Hörmann
Der Mittler in der Schlammschlacht

PremiumDer Insolvenzverwalter des Küchenherstellers Alno muss im Konflikt zwischen den früheren Managern retten, was zu retten ist. Dabei kommt dem Jurist seine Zusatzausbildung als Wirtschaftsmediator zugute.

Düsseldorf, HamburgGefragt nach seinem derzeitigen Job wählt Martin Hörmann das Attribut „hochkomplex“, dann rezitiert er gar das „Vater unser“: „… unser tägliches Brot gib uns heute“. Weder von gestern noch von morgen sei in dem Gebet die Rede. Genau so interpretiert der 47-jährige Hörmann auch seinen jetzigen Auftrag: „Wir müssen jeden Tag das bewältigen, was genau an diesem Tag ansteht. Es ist jetzt nicht die Zeit, die Vergangenheit aufzuarbeiten oder gar schon Prognosen zu wagen.

Martin Hörmann ist Insolvenzverwalter des Pfullendorfer Küchenherstellers Alno. „Hochkomplex“ ist diesem Fall nicht nur das Produkt, denn jede Küche setzt sich aus Hunderten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%