Drogerieunternehmer Erwin Müller
Aus dem Gröbsten raus

PremiumDer Drogerieunternehmer Erwin Müller hat nach seinen Devisenspekulationen das Unternehmen wieder stabilisiert. Die aktuell veröffentlichten Zahlen offenbaren auch eine Überraschung.

HamburgDie Schlagzeilen des vergangenen Jahres hätte sich der Drogerieunternehmer Erwin Müller sicherlich nicht gewünscht: Nach teuren Fehlspekulationen mit Zins-Swaps und Devisen häufte er heftige Verluste an. Im Mai 2017 dann klagte er erfolgreich gegen die Schweizer Bank Safra Sarazin, die ihm 45 Millionen Euro Schadenersatz zahlen soll, weil sie Müller in umstrittene Cum-Ex-Fonds investieren ließ.

Wie jetzt durch eine Veröffentlichung im Bundesanzeiger bekannt wird, ist der 84-Jährige offenbar aus dem Gröbsten raus. Für das Geschäftsjahr 2015/16 meldet sein Drogerieunternehmen wieder ein sattes Plus. 116 Millionen Euro Gewinn kamen dabei am Ende zusammen – bei 3,6 Milliarden Euro Umsatz. Im...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%