Familienverlag Burda
Leute von heute

PremiumGroßverleger Hubert Burda erwartet den Generationenwechsel. Seine beiden Kinder Jacob und Elisabeth haben die Mehrheit der Anteile am Konzern erworben. Die zeigten aber bisher wenig Neigung, intern eine Rolle zu spielen.

MünchenFamilienunternehmen haben ihre ganz eigenen Rituale, Familienverlage allemal. Das Ritual des Hubert Burda, 77, einer festen Größe des Münchener Medien- und Entertainmentbetriebs, besteht darin, jedes Frühjahr zur Gesellschafterversammlung ins heimische Offenburg zu laden. Dann tagt eine kleine Runde in der Schanzstraße, dort, wo Burdas Eltern Aenne und Franz einst lebten und heute eine „Fondation“ des Hauses sitzt.

Bei dem Jahrestreffen referiert Vorstandschef Paul-Bernhard Kallen, 60, zur Lage, Burda äußert sich zu den Zeitläuften, der Nachwuchs hört zu, und auch Ehefrau Maria Furtwängler, 50, ist präsent, obwohl sie keine Anteile hat. Nach dem Ausflug ins Badische ist klar, was bei...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%