Premium Giovanni Ferreros größter Coup Die unwiderstehlich süße Versuchung

Der Sohn und Nachfolger des legendären Ferrero-Patrons Michele richtet das italienische Süßwarenunternehmen radikal neu aus. Jetzt kauft der Ferrero-Chef für 2,8 Milliarden Dollar die Süßwarensparte von Nestlé.
Sein Vater Michele erfand 1964 die Haselnusscreme Nutella und legte den Grundstein für das Vermögen der Familie, nun führt der Sohn das Unternehmen. Quelle: Antonio Scattolon/A3/contrasto/laif
Giovanni Ferrero

Sein Vater Michele erfand 1964 die Haselnusscreme Nutella und legte den Grundstein für das Vermögen der Familie, nun führt der Sohn das Unternehmen.

(Foto: Antonio Scattolon/A3/contrasto/laif)

RomDa tritt jemand ganz gewaltig aus dem Schatten des Vaters und überholt ihn um Längen: Vor drei Jahren starb der legendäre Ferrero-Patron Michele mit 89 Jahren, und sein Sohn Giovanni übernahm das Familienimperium mit Sitz in Alba im Piemont. Er änderte den Kurs des italienischen Süßwarenunternehmens radikal, entwickelte eine neue Strategie und schaute auf den globalen Markt.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Giovanni Ferreros größter Coup - Die unwiderstehlich süße Versuchung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%