Premium Gira-Chef Dirk Giersiepen Umschalten im Kopf

Gira ist mit Schaltern und Steckdosen groß geworden. Jetzt attackieren die US-Giganten Google und Apple das klassische Geschäft des Mittelständlers mit Smarthome. Doch der Chef heißt die Angreifer sogar willkommen.
Führt den 112 Jahre alten Schalterhersteller in vierter Generation – ohne jemals einen Verlust gemacht zu haben. Quelle: Ja
Dirk Giersiepen

Führt den 112 Jahre alten Schalterhersteller in vierter Generation – ohne jemals einen Verlust gemacht zu haben.

(Foto: Ja)

RadevormwaldWenn Dirk Giersiepen zu Hause das Licht anmacht, tippt er kurz auf sein Smartphone. Schon schaltet sich eine programmierte Lichtszene ein – etwa Festbeleuchtung für Gäste oder Schummerlicht zum Fernsehen. „Auch Musik passend zur Stimmung könnte ich automatisch abspielen lassen“, erzählt der Chef des Schalterherstellers Gira aus Radevormwald. „Bald geht das auch per Sprachsteuerung.“ Bisher lässt er sich von Alexa, der digitalen Assistentin von Amazon Echo, am liebsten Witze erzählen.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%