Premium Wurstfabrikant Wolfgang Ingold „Ich stehe für Deals nicht zur Verfügung“

Der Chef des Wurstherstellers Wiltmann verliert zwar Mitstreiter im Prozess wegen hoher Kartellstrafen gegen mehrere Unternehmen der Branche. Doch er gibt sich nicht geschlagen.
Quelle: Wiltmann
Wolfgang Ingold

HamburgEs war sicherlich nicht die Art von Prozessauftakt, die Wolfgang Ingold sich vorgestellt hatte. Der Geschäftsführer des Wurstherstellers Wiltmann verlor im Verfahren um eine hohe Kartellstrafe wichtige Verbündete.

Das Bundeskartellamt hatte zwischen November 2013 und Juli 2014 wegen illegaler Preisabsprachen Geldbußen in Höhe von insgesamt rund 338 Millionen Euro gegen 22 Wursthersteller sowie gegen 33 Verantwortliche in den Unternehmen verhängt. Vor Gericht haben ursprünglich vier Unternehmen gegen die vom Bundeskartellamt verhängten Millionenbußen Einspruch eingelegt. Dabei handelt es sich um bekannte Namen wie Wiesenhof, Rügenwalder und Heidemark.

 

Mehr zu: Wurstfabrikant Wolfgang Ingold - „Ich stehe für Deals nicht zur Verfügung“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%