Herrenhemden
Ohne Businessplan – aber mit umso mehr Erfolg

„Einen Geschäftsplan hatte ich nicht“, gibt Firmengründer Nick Wheeler unumwunden zu. Der Brite vertraute seinem Instinkt und zeigte Mut zum Risiko – der Erfolg gibt ihm recht. Wie der Gründer der Marke Charles Tyrwhitt mit Herrenhemden auch den deutschen Markt erobert.

LONDON. Die Beschaffung von Startkapital ist die klassische Hürde für Firmengründer. Nick Wheeler hat sie auf unnachahmliche Weise übersprungen. Er nahm eine Erbschaft von 8 000 Pfund, lieh sich dazu 17 000 Pfund von der Bank – und kaufte einen Aston Martin DB1. Den verkaufte er ein Jahr später an einen französischen Oldtimer-Sammler, dem genau das Modell noch fehlte. Gewinn: 75 000 Pfund. Voilà, das Startkapital.

Wheeler zeigte damit genau das Talent, das ihm letztlich auch den unternehmerischen Erfolg mit Herrenmode ermöglichte: Er las den Markt richtig, kaufte günstig und verkaufte teuer – und zeigte Mut zum Risiko.

„Wenn ich das schaffe, kann...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%