Kontrollsysteme
Neue Bildtechnik sorgt für Qualität

Es geht um 14 000 Einzelteile, Spurtreue bei 200 km/h und kontrollierte Explosionen im Maschinenraum. Damit ein Auto auch bei hohen Geschwindigkeiten nichts aus der Bahn wirft, ist Millimeterarbeit gefragt. Neu entwickelte Bildtechnik kontrolliert schon in der Fabrik jedes Detail und erkennt zuverlässig Risse und Farbunterschiede.

KÖLN. Horst Salveter aus dem nordbayerischen Oerlenbach hat sich in seinem Sechs-Mann Betrieb auf die Kontrolle kleinster Autoteilchen spezialisiert. Sein Unternehmen nimmt Schrauben, Muttern, Hülsen, Scheiben, Stanzteile und Dichtungen unterschiedlichster Art unter die Lupe – oder besser gesagt unter die Linse. Salveter setzt die Stücke auf Glasdrehteller - und schaut dann mit speziellen Kameras von allen Seiten hindurch.

Die Inspektion von Werkstoffen ist mit über 50 Prozent Marktanteil das wichtigste Einsatzgebiet der Industriellen Bildverarbeiter, und die Autobauer sind ihre größte Kundengruppe. Die Branche, die den Umsatz in Deutschland seit 1999 von etwa 250 Mill. Euro auf mittlerweile über eine Mrd....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%