Lackierroboter
Sensibelchen für die Massenproduktion

Aufgrund des hohen Kostendrucks führt in Unternehmen oft kein Weg an einer Teil-Automatisierung vorbei. Mittlerweile haben viele Lohnbeschichter die Vorteile des Maschineneinsatzes erkannt und ersetzen zunehmend ihr Personal gegen Lackierroboter. Deren Einsatz lohnt sich aber nicht immer.

HAMBURG. Die Investitionsentscheidung fiel Johannes Amann nicht schwer. Der hohe Kostendruck zeigte deutlich, dass an einer Teil-Automatisierung kein Weg vorbei führte. Also schaffte der Geschäftsführer des Blechverarbeiters und Kunststoffbeschichters Elcal System einen Lackierroboter an. Die Rechnung ging auf: „Der Roboter läuft sehr effizient. Gleichzeitig ist die Qualität der Oberflächen gleichmäßiger und damit besser geworden“, sagt Amann.

So wie Elcal haben mittlerweile viele Lohnbeschichter die Vorteile des Robotereinsatzes erkannt. 12 000 sind nach Schätzungen des Applikationsherstellers Lactec, der hierzulande auch die Roboter der japanischen Marke Motoman vertreibt, deutschlandweit im Einsatz.

Neben den Einsparungen bei den Personalkosten – ein Handlackierer schlägt mit rund...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%