Mehr private Insolvenzen
Zahl der Firmenpleiten sinkt

Der seit Jahren zu beobachtende Trend bei den Insolvenzen hat sich auch in den ersten fünf Monaten des Jahres fortgesetzt. Während die Zahl der Firmenpleiten rückläufig ist, steigt die Zahl der Offenbarungseide privater Verbraucher.

HB WIESBADEN. Von Januar bis Mai 2007 traten insgesamt 43 680 Privatpersonen den Gang zum Insolvenzrichter an. Das waren rund 20 Prozent mehr als in den ersten fünf Monaten des Vorjahres. Bei den Firmenpleiten zählten die Statistiker 12 067 Fälle, was einem Rückgang von 12,9 Prozent entspricht.

Von Januar bis Mai wurden mit insgesamt 68 993 Fällen 8,8 Prozent mehr Insolvenzen registriert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Allein im Mai leisteten 8 994 Privatpersonen (plus 12,4 Prozent) einen Offenbarungseid. Zusammen mit den Insolvenzen anderer privater Schuldner und Nachlässe meldeten die Gerichte mit insgesamt 14 131 Fällen vier Prozent mehr Insolvenzen als im Vorjahresmonat. Zugleich setzte sich der Rückgang bei den Unternehmenspleiten fort: Ihre Zahl sank im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 11,7 Prozent auf 2 507.

Obwohl die Unternehmensinsolvenzen nur 18 Prozent aller Fälle ausmachten, entfielen mehr als die Hälfte aller Gläubigerforderungen auf sie. Für Mai wurden voraussichtliche Forderungen von insgesamt 2,6 Mrd. Euro gemeldet – ein Jahr zuvor waren es noch 2,9 Mrd. Euro.

Die gegenläufigen Trends bei Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzen führt das Bundesamt auf unterschiedliche Ursachen zurück: Zum einen ist es seit Ende 2001 wegen einiger gesetzlicher Änderungen für Privatpersonen einfacher möglich, ein Insolvenzverfahren zu eröffnen. Die sinkende Zahl von Firmenpleiten liege vor allem daran, dass die Konjunktur immer mehr angezogen habe.

Wer den Weg aus der Schuldenfalle sucht, kann sich vor dem Gang zur Schuldnerberatung im Internet informieren: Gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung gibt das Familienministerium auf der Seite meine-schulden.de Ratschläge für den ersten Schritt zur Entschuldung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%