Mittelstand
Mit der Macht des großen Geldes

Finanzinvestoren gelten dem deutschen Mittelstand immer noch als Angstgegner. Doch die Firmenkäufer sind besser als ihr Ruf.

LONDON. Es ist eines dieser Wochenenden, an denen die Lichter in der internationalen Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer in Hamburg nicht ausgehen wollen. Seit Freitag quälen sich Banker, Berater und Anwälte nun schon durch einen Wust von Dokumenten, dann endlich löst sich am Samstag, eine Stunde vor Mitternacht, die Spannung. Nach drei Monaten Vorbereitung steht auch die letzte Unterschrift für eines der größten Abenteuer, auf das sich Beteiligungsgesellschaften jemals in Deutschland eingelassen haben.

Der Deal ist noch keine drei Tage alt, und er zeigt, welches Potenzial in Firmenhändlern steckt, die unter dem Begriff Private Equity zusammengefasst werden: Die drei Finanzinvestoren Goldman Sachs, Apax und Providence wollen aus vier Anbietern einen Quasi-Monopolisten im Fernsehkabelgeschäft zusammenbauen. Kaufpreis: 2,7 Milliarden Euro. Dazu sollen noch 500 Millionen an Investitionen kommen.

Den großen Industriekonzernen hat der Börsencrash zwar den Appetit auf Fusionen verdorben, doch Übernahmen gibt es immer noch. Nur die Namen der Käufer haben sich geändert. Jetzt sind es Beteiligungsgesellschaften wie Cinven, Blackstone oder Permira, die bei Versicherungen oder Pensionsfonds Milliarden einsammeln und zuschlagen, wenn ein Unternehmen zum Verkauf steht oder ein Konzern mit einer Tochtergesellschaft nichts mehr anfangen kann.

Die Private-Equity-Investorenkaufen und krempeln um. Sie reformieren, konzentrieren und sanieren. Wenn alles gut geht, steigen die Finanzinvestoren nach drei bis sieben Jahren wieder aus, über einen Börsengang oder einen Weiterverkauf. Mit dieser Strategie erzielten sie im Schnitt der vergangenen 22 Jahre eine jährliche Rendite von 13 Prozent. Die Spitzengruppe der Fonds bietet regelmäßig sogar Renditen von deutlich mehr als 20 Prozent.

Seite 1:

Mit der Macht des großen Geldes

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%