Personalabbau wird nicht gestoppt
DIHK-Umfrage: Mittelstand bläst Trübsal

Die Stimmung des deutschen Mittelstandes hat sich im Sommer 2005 stark eingetrübt. Das ist das Ergebnis des Mittelstandsreports, den der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) gestern vorgelegt hat. Sowohl die aktuelle Lage als auch die Erwartungen bewerteten die Befragten, mehr als 20 000 Mittelständler mit je weniger als 500 Beschäftigten, „deutlich skeptischer“ als noch zu Jahresbeginn.

doh DÜSSELDORF.Großunternehmen – der DIHK hat zum Vergleich die Antworten von rund tausend Unternehmen mit je mehr als tausend Beschäftigten herangezogen – beurteilten die Lage dagegen etwas besser. „Die Kluft zwischen Mittelstand und Großunternehmen ist vor allem auf Grund der sich enttäuschend kraftlos entwickelten Binnenwirtschaft wieder angewachsen“, schreibt der DIHK. Exportorientierte Unternehmen und deren mittelständische Zulieferer beurteilten ihre Geschäftslage der Umfrage zufolge „zumeist besser“ als der binnenorientierte Mittelstand.

Diese schlechte Beurteilung der Lage und Erwartungen schlägt sich auf die Beschäftigungspläne der Befragten nieder: „Der Mittelstand wird im Jahr 2005 den Personalabbau in Deutschland allenfalls bremsen, aber nicht stoppen“, heißt es...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%