Reisedienstleister
Fast vier Jahre Haft für Unister-Betrüger

Der 69-jährige Finanzvermittler, der den verstorbenen Unister-Gründer Thomas Wagner mit einem falschen Millionen-Kredit betrogen hat, wurde vom Landgericht in Leipzig zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt.
  • 0

LeipzigIm Prozess um den Betrug an Unister-Gründer Thomas Wagner ist der angeklagte Vermittler des sogenannten Rip-Deals am Dienstag zu drei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Leipziger Landgericht sprach den 69-Jährigen aus Unna des vorsätzlichen Betrugs in zwei Fällen als Mittäter schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft gefordert. Der Verurteilte hatte das Geschäft mit Wagner und in einem zweiten Fall mit einer Architektin aus Nordrhein-Westfalen sowie einem angeblichen israelischen Diamantenhändler eingefädelt. Die Opfer bekamen statt versprochener Millionen-Kredite Falschgeld.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Reisedienstleister: Fast vier Jahre Haft für Unister-Betrüger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%