September 2003: Verbesserte Lage - stabile IT-Investitionen
IT-Mittelstandsindex: Lage erneut verbessert

Der gemeinsam von Cisco Systems und TechConsult erhobene „IT-Mittelstandsindex“ zeichnet für den September fast durchweg ein positives Bild.

Gegenüber dem August stiegen die September-Umsätze im Zuge der Herbstbelebung mehrheitlich wieder an. Der entsprechende Umsatzlage-Indikator wuchs von 97 auf 115 Punkte und erreicht damit den bisherigen Jahreshöchststand. Damit bestätigen sich die positiven Erwartungen der vergangenen Monate. Die Zukunftseinschätzungen bleiben weiter erfreulich. Der Index der Geschäftserwartungen für die nächsten drei Monate bleibt mit 122 Punkten fast auf dem hohen Niveau des Augusts, in dem 124 Zähler erreicht wurden. Damit befinden sich weiterhin die Optimisten deutlich in der Überzahl; das kommende Weihnachtsgeschäft strahlt bereits aus.

Die günstigste Entwicklung der Ertragslage zeigte sich im September hinsichtlich der Industrie sowie bei den Finanzdienstleistern. Die positivste Entwicklung in den nächsten drei Monaten erwartet das Kredit- und Versicherungsgewerbe und vor allem der Dienstleistungssektor.

Die IT-Investitionen sind weiter stabil

Die IT-Investitionen sind weiter stabil. Wie im Vormonat liegt der Index der geplanten IT-Investitionen bei 100 Punkten, womit sich die Unternehmen mit erhöhten und reduzierten Budgets die Waage halten. Von den ersten 9 Monaten dieses Jahres überwogen davon in bisher sechs Monaten die Unternehmen mit reduzierten IT-Ausgaben.

Falls den derzeitigen positiven Investitions-Aussichten auch die tatsächlichen Ausgaben folgen werden, wird auch der IT-Ausgaben-Index demnächst ansteigen, denn der Indikator der erwarteten IT-Investitionen liegt mit fast 105 Punkten im positiven Bereich. Die Aussichten sind damit allerdings nicht ganz so hoffnungsvoll wie im August, der 110 Punkte aufwies.

Öffentliche Verwaltungen und Versorger investieren

Die Wirtschaftszweige mit dem aktuell größten Anteil der ausgabenexpansiven Mitglieder sind die Öffentlichen Verwaltungen und der Sektor Energie-/Wasserversorgung/Telekommunikation. Diese Branchen hegen neben den Finanzdienstleistern auch die positivsten Investitionserwartungen. Überwiegend reduzierte IT-Budgets weist derzeit und mit Blick auf die nächsten drei Monate vor allem die Industrie auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%