Software für den Überblick
Am offenen Herzen

Moderne Software hilft, verschiedene Unternehmensbereiche zu vernetzen und Abläufe zu optimieren. Aber Vorsicht! Bei einer Umstellung lauern viele Risiken.

Das Pharmaunternehmen Wörwag hatte ein Problem. Der Böblinger Familienbetrieb mit 140 Mitarbeitern vertreibt Diabetes- und Herz-Kreislauf-Medikamente. Um bei schwankender Auftragslage nicht zu viel oder zu wenig Medikamente vorrätig zu haben, müssen Einkauf, Vertrieb und Buchhaltung aufeinander abgestimmt werden. Dazu waren aber die alten und zum Teil inkompatiblen Computerprogramme nicht geeignet.

Rund 400 000 Euro investierte Wörwag deshalb in eine neue sogenannte ERP-Software. Die Abkürzung ERP steht für Enterprise Ressource Planning. Die Computerprogramme helfen Unternehmen, zentrale Bereiche wie Buchhaltung, Produktion oder Logistik zu organisieren und miteinander zu verknüpfen.

Die neue Software hilft Wörwag, den Überblick zu behalten. "Jetzt können wir sehr viel schneller auf Aufträge von Großkunden reagieren", sagt der kaufmännische Leiter Raimund Holy. In den gut zweieinhalb Jahren seit der Umstellung hat Wörwag den Umsatz beinahe verdreifacht - ohne zusätzliches Personal einzustellen.

Wie Wörwag nutzen immer mehr Mittelständler solche ERP-Software. "Die Nachfrage", sagt Heinz Paul Bonn, Vizepräsident des IT-Branchenverbandes Bitkom, "boomt wie lange nicht mehr."

Die Umstellung auf eine neue ERP-Software gleicht allerdings einer Operation am offenen Herzen: Unerwartete Probleme können im schlimmsten Fall das gesamte Unternehmens lahmlegen. Gelingt jedoch die Transformation, können Manager interne Abläufe straffen, den Kundenservice verbessern, Entscheidungsprozesse beschleunigen und so viel Geld sparen.

Seite 1:

Am offenen Herzen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%