Steinway-Europachef Guido Zimmermann
Selbstspielende Flügel sollen betuchte Kunden locken

PremiumDer ehemalige Montblanc-Manager soll Steinway & Sons auf ein neues Level heben und dafür künftig wohlhabende Nicht-Klavierspieler als Kunden gewinnen – mit selbstspielenden Flügeln. Auch sonst dürfte sich unter seiner Führung einiges ändern im Hause Steinway.

HamburgEr ist nicht der beste Geschichtenerzähler, aber darum geht es ja auch gar nicht. Jacob Karlzon fantasiert, sein unsichtbarer Zwillingsbruder sitze auf dem Klavierhocker vor dem schwarzen Flügel. Er selbst werde am roten Steinway Platz nehmen, beide dann ein Duett spielen. Und tatsächlich: Wie von Geisterhand spielt der schwarze Flügel los, Karlzon steigt mit ein. Musik erfüllt die Fabrikhalle.

Der international renommierte Jazz-Pianist aus Schweden ist einer der künstlerischen Botschafter, die Guido Zimmermann für seine neue Aufgabe braucht. Der Manager ist seit gut vier Wochen bei Steinway & Sons. Als Europachef soll er neue Kundenkreise erschließen – mit selbstspielenden...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%