Trotz Preiskampf
Busunternehmen profitieren vom Fernbusmarkt

PremiumFlixbus liefert sich mit seinen Konkurrenten einen gnadenlosen Preiskampf. Doch für mittelständische Busunternehmer kann das Fernbus-Geschäft durchaus profitabel sein. Ein Familienbetrieb aus dem Ruhrgebiet macht es vor.

DüsseldorfPhilipp Urban kann den Klagen über ruinösen Wettbewerb im Fernbusmarkt nicht viel abgewinnen. Der Juniorchef des kleinen Busimperiums aus dem nördlichen Ruhrgebiet ist zufrieden, neben Fernreisen und dem Schüler- und Nahverkehr jetzt auch Linie fahren zu können. „Das Geschäft macht einfach Spaß“, sagt der 33-Jährige. Und Geld verdient der Unternehmer auch. Wie die meisten der Kollegen. Das belegt nun eine Studie.

Urban zählt mit seinen 300 Mitarbeitern, darunter etwa 200 fest angestellte Fahrer, zu den Großen seiner Branche im Nordwesten Deutschlands. Knapp 150 Fahrzeuge hat das Unternehmen auf der Straße. Seit zwei Jahren fährt Urban für Meinfernbus (heute Flixbus)...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%