Übernahmen
Ein zweiter Blick lohnt sich

Wer einem Konzern eine Tochter abkauft, sollte ein Auge auf frühere Geschäfte mit der Mutter werfen. Oft hat sie sich auf Kosten der Tochter bereichert.

Konzerne greifen oft in die Taschen ihrer Tochtergesellschaften. Teils geschieht dies schleichend. Muttergesellschaften benutzen etwa den in einem Konzern alltäglichen Austausch von Leistungen zwischen ihnen und den Töchtern dazu, Erträge an die aus ihrer Sicht "richtige" Stelle zu dirigieren. Die liegt dann oft im Ausland.

Ein solches Vorgehen ist zumeist steuerlich motiviert. Derartige Manipulationen sind in der Praxis so häufig, dass der Gesetzgeber sich erst jüngst veranlasst gesehen hat, die steuerliche Anerkennung der zur Abgeltung eines solchen konzerninternen Leistungsaustauschs verwendeten sogenannten Konzernverrechnungspreise neu zu regeln. Viele Steuerrechtler meinen allerdings, dass der Gesetzgeber hierbei wieder einmal über das Ziel hinausgeschossen ist.

Zu wenig bezahlt Manchmal bedienen sich die Muttergesellschaften auch im großen Stil. Das ist über die Jahre immer wieder geschehen. Bereits mehrfach zogen deutsche Aktiengesellschaften deshalb gegen ihre früheren Mütter vor Gericht.

In einem aktuellen Fall ist gerade erst Klage bei Gericht eingereicht worden. Hier hatte die damalige Muttergesellschaft vor einigen Jahren den gesamten Geschäftsbetrieb der Tochter "gekauft", um diesen in eine andere Konzerngesellschaft zu integrieren. Der als Gegenleistung gezahlte Kaufpreis war jedoch um rund 40 Millionen Euro zu niedrig. Das kam heraus, als Minderheitsgesellschafter des Unternehmens die für den Verkauf des Geschäftsbetriebes notwendigen Hauptversammlungsbeschlüsse bei Gericht anfochten, weil sie ihre Dividenden geschmälert sahen. In dem anschließenden Gerichtsverfahren wurde der tatsächliche Wert des Geschäftsbetriebes, den sich die Muttergesellschaft einverleibt hatte, festgestellt, was dann auch zum Erfolg der Anfechtungsklage führte.

Seite 1:

Ein zweiter Blick lohnt sich

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%