Umfrage
Optimismus kehrt zum Mittelstand zurück

Die Stimmung ist manchmal wichtiger als nackte Zahlen. Deutsche Mittelständler sehen die wirtschaftliche Entwicklung nicht mehr ganz so schwarz wie vor ein paar Monaten. Das macht Mut in der weiterhin schwierigen Situation.

HB FRANKFURT. Kleine und mittlere Firmen beurteilten die Geschäftserwartungen im Mai leicht besser als im April, wie die Förderbank KfW am Dienstag unter Berufung auf Daten des KfW-Ifo-Mittelstandsbarometers mitteilte. Große Unternehmen seien skeptischer eingestellt gegenüber der Geschäftsentwicklung als Mittelständler. Bei beiden hätten sich aber die Beschäftigungserwartungen zum ersten Mal seit zwölf Monaten verbessert.

KfW-Chefvolkswirt Norbert Irsch warnte vor verfrühtem Optimismus. Die aktuelle Lage an den Märkten beurteilten die befragten Unternehmen im Mai schlechter als im April. "Vor zu viel Optimismus sollte man sich hüten, solange sich die Verbesserung der Erwartungen nicht dauerhaft auch in positiveren Lageurteilen niederschlägt."

Deutschland ist von der weltweiten Rezession besonders stark betroffen. Vor allem die exportlastige Industrie leidet unter dem drastischen Nachfragerückgang. Das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland war im ersten Quartal um 3,8 Prozent eingebrochen, so stark wie noch nie seit Beginn der Quartalsaufzeichung 1970.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%