Zufrieden mit dem eigenen Unternehmen
Mehrwertsteuererhöhung macht Mittelstand Bange

Der Mittelstand blickt laut einer Umfrage mit Skepsis in das erste Halbjahr des Jahres 2007. Vor allem die kommende Mehrwertsteuererhöhung verschlechtert die Geschäftserwartungen der Unternehmer. Im Großen und Ganzen sind die Mittelständler jedoch ganz zufrieden mit sich.

HB BERLIN. Angesichts der Mehrwertsteuererhöhung blicken die deutschen Mittelständler mit Skepsis ins kommende Halbjahr. Ihre Geschäftserwartungen sind erstmals seit zwei Jahren wieder gefallen, besonders bei Einzelhändlern und Handwerkern, wie die am Dienstag veröffentlichte Konjunkturumfrage des Bundesverband der Selbständigen (BDS) unter 1 191 Unternehmern zeigt.

Vom Aufschwung im Mittelstand profitieren demnach vor allem die größeren Unternehmen. „Kleinen Betrieben geht es zwar gut, sie hinken aber hinterher“, erklärte der BDS.

Laut der Erhebung bleibt die Zahl der Arbeitsplätze im Mittelstand stabil: Nur noch zwölf Prozent der befragten Firmen wollen ihre Mitarbeiterzahl reduzieren (Vorjahr: 17 Prozent), wohingegen zehn Prozent neue Mitarbeiter einstellen wollen (Vorjahr: elf Prozent). Die große Mehrheit von 78 Prozent will den Personalbestand beibehalten.

Die aktuelle persönliche Geschäftslage wird zunehmend positiv betrachtet: Während nur noch 15 Prozent die eigene Lage als schlecht bezeichnen (Vorjahr: 23 Prozent), betrachten sie 36 Prozent als gut (Vorjahr: 26 Prozent).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%