100 Millionen Euro könnten erreicht werden
Lottofieber: Jackpot steht bei 21 Millionen Euro

Schnell noch den Lottoschein abgeben: Vor der Ziehung am Samstag steht der Jackpot auf 21 Millionen Euro. Das ist der dritthöchste Jackpot in der 50-jährigen Geschichte des Deutschen Lotto- und Totoblocks.

HB BERLIN/POTSDAM. Das Lottofieber steigt vor der Samstagziehung angesichts eines Jackpots von 21 Millionen Euro wieder an. Bei den Einsätzen könnte nach Angaben der zuständigen Brandenburger Lottogesellschaft bis zum Wochenende die Summe von 100 Millionen Euro erreicht werden. Am Mittwoch fehlte zwei Spielern aus Bayern und Sachsen-Anhalt bei je sechs Richtigen die entscheidende Superzahl, so dass es für sie bei jeweils 805 000 Euro Gewinn blieb.

Der dritthöchste Jackpot in der 50-jährigen Geschichte des Deutschen Lotto- und Totoblocks lockt nach bisheriger Erfahrung wieder Massen von Glücksrittern bis spätestens Samstag, 18.00 Uhr, in die Annahmestellen. Auch im Spiel 77 reizt ein zusätzlicher Jackpot in Höhe von zwei Millionen Euro.

Schon am vergangenen Samstag war das Lotto-Fieber nach Auskunft der Lottogesellschaft in Potsdam bundesweit leicht erhöht. Die Spieler zahlten 76,7 Millionen Euro ein. Der übliche Schnitt für Samstagziehungen lag im Vorjahr bei etwa 72,6 Millionen Euro. Genau 50 Prozent davon werden an die Gewinner ausgeschüttet.

Der zweithöchste Jackpot in der Lotto-Geschichte war 1994 mit 21,6 Millionen Euro erzielt worden. Der Rekord liegt bei 26,7 Millionen Euro, die am 15. Dezember 2004 auf dem Spiel standen und wenige Tage später je zur Hälfte an zwei Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen überwiesen wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%