24 000 Tonnen Öl ausgelaufen
Nach Tankerunglück will Karachi Milliarde Dollar Schadenersatz

Nach dem Tankerunglück vor der pakistanischen Küste verlangt die Hafenstadt Karachi eine Milliarde Dollar (etwa 910 Millionen Euro) Schadenersatz von dem griechischen Schiffseigner.

HB/dpa KARACHI. Das Geld soll die Umweltschäden kompensieren, die durch die Havarie der „Tasman Spirit“ im vergangen Monat entstanden sind. Der 1979 gebaute und unter maltesischer Flagge fahrende Tanker war vor Karachi auf Grund gelaufen und vor knapp drei Wochen auseinander gebrochen. Nach Schätzungen gelangten bis zu 24 000 Tonnen Öl in die Arabische See.

„Wir richten uns auf einen langjährigen Rechtstreit ein“, sagte Regierungssprecher Ahmed Ali. Nach der Darstellung der Regierung blieb die befürchtete Umweltkatastrophe aus. Der Umweltorganisation WWF zufolge seien die Schäden aber trotzdem „enorm“, da giftiges Öl in die Nahrungskette gelangt sei.

Die Aufräumarbeiten am verseuchten Strand der Zwölf-Millionen- Metropole, an den zuvor tote Fische, Seevögel und Meeresschildkröten angeschwemmt worden waren, sind inzwischen fast abgeschlossen. Rund 38 000 Tonnen Öl sind bereits aus dem Tanker ausgepumpt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%