25-jährige überlebte auf indischer Insel: 45 Tage nach Tsunami Frau gerettet

25-jährige überlebte auf indischer Insel
45 Tage nach Tsunami Frau gerettet

45 Tage nach Flutwellen-Katastrophe ist eine Frau als einzige Überlebende von 150 Bewohnern einer indischen Insel gerettet worden. Die 25-jährige Jessie habe sich auf der Insel Pillopanja von Früchten ernährt, sagte der Polizeibeamte Thimmi Raj auf der Insel Campbell Bay am Freitag.

HB NEU DELHI. Jessie sei am Mittwoch entdeckt worden. Unter den Vermissten sei auch ihr Ehemann. Als die Wellen gekommen seien, habe Jessie unter Felsen Schutz gesucht und sei dann in die Wälder geflohen, sagte der Polizist. Nachdem sich das Meer beruhigte, habe sie feststellen müssen, dass sie alleine auf der Insel war. Die anderen Inselbewohner hätten versucht, davonzurennen, seien aber von den Wellen davongerissen worden. Jessie sei nun in einem Auffanglager in Campbell Bay. Die Überlebende gehört den Nikobaresen an, einem von sechs urzeitlichen Stämmen, die auf der Inselgruppe der Andamanen und Nikobaren leben. Bei der Flutkatastrophe kamen in Indien nach offiziellen Angaben 10 749 Menschen ums Leben. 5 640 werden weiterhin vermisst, davon alleine 5 554 von den Andamanen und Nikobaren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%