2512 Passagiere an Bord
Hamburger feiern Stippvisite von „Queen Mary 2“

Mit dem lautem Tuten ihres tiefen Nebelhorns ist das größte Passagierschiff der Welt, die „Queen Mary 2“, am Montag morgen in den Hamburger Hafen eingelaufen. Bei Dunkelheit, Nieselregen und kräftigem Westwind wurde das hell erleuchtete Schiff kurz vor fünf Uhr am Fischmarkt auf St. Pauli mit lautem Jubel der „Seh-Leute“ an der Elbe empfangen.

Dort steht das Denkmal „Madonna der Seefahrt“. Er wurde errichtet „der unvergänglichen See, den Schiffen, die nicht mehr sind, und den schlichten Männern, deren Tage nicht wiederkehren“.

In der Nähe der Landungsbrücken zündete ein kleines Feuerwerk. Dutzende von illuminierten Schiffen folgten dem 345 Meter langen Ozeanriesen, der 62 Meter hoch aus dem Wasser ragt. Die Menschen an Land hatten seit etwa vier Uhr gewartet. Auch auf zahlreichen Hausdächern in Elbnähe waren Schaulustige zusammengekommen.

Schon am Montag morgen startete mit Würstchenbuden und Crepeständen ein Volksfest am Kreuzfahrtzentrum am Grasbrook. Bereits gegen 10 Uhr strömten tausende von Menschen zusammen, um den Ozeanriesen zu bestaunen. Der Norddeutsche Rundfunk hatte auf der Wiese vor dem abgesperrten Schiff eine Bühne aufgebaut. Barkassen, Hubschrauber und Kleinflugzeuge umkreisten das Schiff.

Die Tourismus-Zentrale der Stadt rechnet mit einer halben Million Besuchern. Die „QM2“mit 2512 Passagieren an Bord, die meisten Deutsche, soll rund 18 Stunden in Hamburger liegen. Für die Passagiere sind Ausflüge nach Hamburg, Lübeck und Berlin vorgesehen. Am Nachmittag sollte das Schiff auf der Elbe gewendet werden. Für das Auslaufen gegen 23.30 Uhr ist ein Feuerwerk auf 11 Kilometer Länge entlang des Flusses geplant.

Seite 1:

Hamburger feiern Stippvisite von „Queen Mary 2“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%