272 PS-V8-Motor, Spitze 80 km/h
Papst fährt mit „Papamobil“ aus Stuttgart

Papst Benedikt XVI. steigt beim Weltjugendtag in Köln in ein „Papamobil“ deutscher Bauart. Es handelt sich um ein Fahrzeug der M-Klasse von Mercedes, das in Handarbeit für den Papst gefertigt wurde.

HB STUTTGART/KÖLN. Der Wagen mit dem speziellen Panzerglasaufbau war vor einigen Tagen in Köln eingetroffen und beim Bundeskriminalamt in Meckenheim genau untersucht worden. Der Mercedes ist ein Geschenk des Daimler-Chrysler-Konzerns an den Vatikan. Er gehört schon seit längerem zum persönlichen Fuhrpark des Papstes.

Beim Stuttgarter Autokonzern, der die Päpste schon seit über 75 Jahren mit Sonderanfertigungen betreut, gibt es zu technischen Daten und insbesondere zu den Kosten der Spezialanfertigung keine Auskunft. Die Sicherheitsaufbauten und die Panzerung werden wie ein Staatsgeheimnis behandelt. Insider schätzen die Kosten für ein Mercedes-„Papamobil“ auf 300 000 bis 400 000 Euro.

Der Vatikan verfügt über einen großen Fuhrpark, darunter auch Luxuslimousinen von Mercedes, Fiat und anderen europäischen Autofirmen. Das erste „Papamobil“ wurde von polnischen Experten für die Reise von Johannes Paul II. 1979 in seine Heimat gebaut.

Die Papamobile haben meist drei Merkmale: Der Raum mit dem Sitzplatz des Papstes ist erhöht und seit dem Attentat von 1981 rundum mit Panzerglas versehen. Das Getriebe ist eine Spezialanfertigung für die Fahrt mit Schrittgeschwindigkeit. Die Sitzgelegenheit ist in der Regel ein besonderer Stuhl, auf dem das Kirchenoberhaupt in das Papamobil getragen werden kann.

Das Papamobil für den Besuch in Köln kommt von Mercedes-Benz, wiegt vier Tonnen, hat 272 PS und acht Zylinder. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 80 Stundenkilometern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%