50 Passagiere gerettet
Fähre mit 100 Menschen an Bord gesunken

HB JAKARTA. - Bei einem Schiffsunglück vor der Ostküste der indonesischen Provinz Ost Nusa Tenggara sind 50 der mehr als 100 Passagiere gerettet worden. Nach Behördenangaben wird die Suche nach mehreren Dutzend Vermissten fortgesetzt. Ein Polizeisprecher sagte am Dienstagabend, „50 Überlebende des Holzschiffes seien in Sicherheit gebracht worden“.

Das Unglück ereignete sich am Montagmorgen (Ortszeit), als das Schiff auf dem Weg zur Insel Rote in schwere See geriet und kenterte. Nach Angaben des Polizeisprechers waren entgegen offizieller Darstellung nichtmehr als 100, sondern nur etwa 60 Menschen an Bord des Schiffes. In Indonesien, das aus mehr als 17 000 Inseln besteht, ist die Fahrt mit dem Schiff wesentlich billiger als eine Flugreise. Erst Anfang April waren beim Untergang eine Frachters vor der Küste des Inselstaates 28 der 32 Besatzungsmitglieder ertrunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%