A3 gesperrt
Gefahrguttransporter verunglückt

Nach einem schweren Unfall eines Gefahrguttransporters ist die Autobahn drei von Frankfurt nach Köln sowie die parallel verlaufende ICE-Strecke am Freitag stundenlang in beide Richtungen gesperrt worden.

HB IDSTEIN. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fahrer eines mit brennbaren Flüssigkeiten beladenen Lasters gegen 15.00 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Fahrzeug schlingerte über drei Fahrspuren, wobei es Behälter mit einer nicht näher bezeichneten brennbaren Flüssigkeit verlor. Ein Teil der Behälter schlug leck.

Bei der Flüssigkeit handelte es sich um Diisopropylether, hieß es später. Dies ist ein Lösungsmittel, das in der pharmazeutischen und chemischen Industrie genutzt wird. Spezialkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, um die Flüssigkeit von der Fahrbahn zu bekommen. Man müsse auch prüfen, ob die Fahrbahndecke in Mitleidenschaft gezogen worden sei, sagte ein Polizeisprecher.

Der 59-jährige Fahrer des Lkw kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Polizei und Feuerwehr sperrten die A3 sowie die ICE-Verbindung Köln-Frankfurt in beiden Fahrtrichtungen. Es kam zu Staus mit einer Länge von rund 20 Kilometern. Der Autoverkehr wurde an den Anschlussstellen Bad Camberg und Idstein von der Autobahn abgeleitet. Die ICE-Strecke wurde gegen 17 Uhr wieder freigegeben, die Sperrung der Autobahn sollte möglicherweise noch bis nach Mitternacht anhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%