Ärzte sind optimistisch
Papst hält Messe am Palmsonntag nicht selbst

HB BERLIN. Papst Johannes Paul II. kann zum ersten Mal seit 26 Jahren die Messe am Palmsonntag nicht selbst halten. Seine Ärzte haben dem 84-Jährigen geraten, lediglich den Ostersegen zu geben. Kardinal Giovanni Battista Re, der Leiter der Bischofs-Kongregation, sagte am Samstag, der Papst werde die Kardinäle für sich arbeiten lassen. Insgesamt beschrieb er den Gesundheitszustand des Papstes als positiv.

«Die Ärzte sind optimistisch und das ist eine wunderbare Sache, ein gutes Zeichen», sagte Re laut der italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Im Gespräch sei der Papst deutlich besser zu verstehen als über ein Mikrofon, das seine Stimme verzerre.

Der Papst war erst am vergangenen Sonntag nach einer Luftröhrenoperation aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%