Air-France-Absturz
Airbus-Wrack kann wohl aufgespürt werden

Etliche Monate nach dem Absturz eines Air-France-Airbus über dem Atlantik gibt es neue Hoffnung, dass der Flugschreiber gefunden werden könnte. Nachdem die Suche zunächst ergebnislos abgebrochen wurde, sind die Ermittler der französischen Regierung bezüglich eines neuen Versuches im Frühjahr 2010 optimistisch.
  • 0

HB PARIS. Der rätselhafte Absturz eines Airbus mit 228 Menschen an Bord könnte doch noch aufgeklärt werden. Es sei "recht wahrscheinlich", dass das Wrack und damit die Flugschreiber im Frühjahr 2010 gefunden werden, erklärte das französische Amt für Unfallanalyse, BEA, am Dienstag.

Anfang Februar soll eine neue Suche beginnen. Dann dürfte das Wrack binnen drei Monaten entdeckt werden, schätzt das BEA. Die Suchkosten von zehn Million Euro sollen sich die EADS-Tochter Airbus und die Fluggesellschaft Air France-KLM teilen.

Der Airbus war am Pfingstmontag auf dem Nachtflug von Rio nach Paris in einem Unwetter in den Atlantik abgestürzt. Zuvor waren die Pitot-Sonden zur Messung der Geschwindigkeit, der Autopilot und andere Systeme ausgefallen. Das kann den Unfall dem BEA zufolge aber nicht erklären. Als Konsequenz aus den Ermittlungen fordert das Amt neue Zulassungskriterien für Geschwindigkeitsmesser bei Langstreckenjets, eine bessere Sicherung der Flugdaten und Studien zur Wolkenbildung in großer Flughöhe.

Kommentare zu " Air-France-Absturz: Airbus-Wrack kann wohl aufgespürt werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%