Air New Zealand
„Men in Black“ erklären Sicherheitshinweise

Ungefährlich geht es in Alien-Filmen üblicherweise nicht zu – doch für die Vermittlung von Flugsicherheitshinweisen reicht’s offenbar. Die Fluglinie Air Newzealand hat sich darum die „Men in Black“ ins Team geholt.
  • 0

SydneyDie Fluglinie Air New Zealand macht wieder mit einem witzigen Sicherheitsvideo inklusive Starbesetzung von sich reden. Für den neuesten Clip im Stil der US-Science-Fiction-Komödie „Men in Black“ holte sie das neuseeländische Rugby-Nationalteam vor die Kamera. Als Agenten rappen die Spieler der „All Blacks“ und weitere internationale Rugby-Größen die Sicherheitshinweise – natürlich zur Melodie des „MIB“-Titelsongs. „MIB“-Darsteller Rip Torn mimt dazu den Chef der tanzenden und singenden „Men in Black Safety Defenders“.

Das Video sei nicht nur unterhaltsam, es mache die Menschen auch besonders auf die Sicherheitsvorschriften aufmerksam, zitierte die Zeitung „New Zealand Herald“ am Donnerstag einen Sprecher der Fluglinie. Demnach entstand der Clip in Zusammenarbeit mit Sony Pictures. Auf der Online-Videoplattform Youtube wurde er innerhalb von 24 Stunden fast 300 000 Mal angeklickt. In früheren Sicherheitsvideos von Air New Zealand erklärten auch schon Hobbits, Elfen und Zwerge die Sicherheitsbestimmungen an Bord.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Air New Zealand: „Men in Black“ erklären Sicherheitshinweise"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%