Airline-Catering
Gourmet-Küche in 10.000 Metern Höhe

Die größte Airline-Küche der Welt produziert in Dubai täglich 163.000 Mahlzeiten. Für jede Fluglinie muss sie Besonderheiten bei der Speiseauswahl beachten. Auch die deutsche Lufthansa ist Kundin der Emirates-Küche.
  • 2

Wer mit dem Flugzeug verreist, hat die Qual der Wahl. „Huhn oder Pasta?“ heißt es in der Economy Class. Eine Abteilung weiter klingt das ganz anders: „Marinierte Hammour-Filets, serviert mit Orangensauce, oder glasierte Entenbrust mit wildem Waldhonig und milder Kirschsauce?“.

Hinter der Versorgung der mehr oder weniger betuchten Passagiere steckt eine außergewöhnliche Gastronomiebranche – eine der riesigen Dimensionen. Die arabische Airline Emirates hat zum Beispiel in Dubai für 144 Millionen Dollar die größte Airline-Küche der Welt errichtet.

Hier, auf einem sich über mehrere Stockwerke und 50.000 Quadratmeter erstreckendem Areal, werden täglich 163.000 Mahlzeiten für Emirates-Flieger und 125 weitere Airlines hergestellt. Das ist die weltweite Bestmarke im Flight Catering. Allein zwischen 7 und 10 Uhr morgens starten 129 Flüge, die versorgt werden müssen. Und schon rund zehn Stunden vor Abflug muss das Essen fertig sein.

Die Koordination der Mahlzeiten hat es daher in sich. Lange Lieferwege, komplexe Produktionsrhythmen, strikte Sicherheits- und Hygieneanforderungen: Das Flugzeug-Catering bedeutet für Airlines einen riesigen Aufwand. Doch der zahlt sich aus, denn die Qualität des Bordessens ist für viele Passagiere ein Entscheidungskriterium bei der Wahl der Fluggesellschaft.

Gerade für ambitionierte Global Player unter den Fluggesellschaften ist es eine Herausforderung, Reisende von der ganzen Welt gleichsam zufrieden zu stellen und auf ihre Bedürfnisse und Vorlieben einzugehen. Zu wenig vegetarische Gerichte an Bord oder kein koscheres Essen bei einem Flug nach Tel Aviv? Das wären absolute No-Gos bei der Verpflegung von Flugreisenden.

Statt einheitlicher und industrieller Massenzubereitung von Hühnchen und Nudeln wird die Essensauswahl an Bord je nach Destination, Reiseklasse und Flugdauer angepasst und variiert. So gibt es bei Flügen zum indischen Subkontinent mehr vegetarische Mahlzeiten als sonst, bei Reisen nach Dubai wird Couscous, nach Italien Pasta und nach Russland Borschtsch serviert.

Kommentare zu " Airline-Catering: Gourmet-Küche in 10.000 Metern Höhe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Welch zynischer Artikel!
    Oder weiss der Autor etwa nicht, dass solches Catering, produziert in einem muslimischen Land, "halal" ist. Also, das, was im Islam erlaubt ist. Und das bedeutet: alles Fleisch, das serviert wird, stammt von Tieren, die nach islamischen Modus geschlachtet werden. Vom Propheten so gewollt und nicht zu ändern: Den Tieren wird zur Schlachtung bei vollem Bewusstsein die Kehle durchgeschnitten. Die Tiere bluten unter schrecklichen Qualen aus.
    Alle Fluggesellschaften, die ihr Bordessen/Catering/Loungebuffet etwa in Dubai bunkern, wenn sie von dort starten, servieren ihren Fluggästen halal-Fleisch, also das von geschächteten Tieren. Nicht nur jeder Tierfreund sollte sich diesem Essen verweigern, dies der Fluggesellschaft gegenüber aussprechen und Vegetarisches ordern oder etwa Meeresfrüchte.
    Zur Information über islamisch konforme Schlachtungen hilfreich ist etwa diese australische Website, die gegen den Export lebender Tiere in muslimische Länder kämpft, weil diese dort ein grauenvoller Tod erwartet: www.banliveexport.com

  • "...Die arabische Airline Emirates hat zum Beispiel in Dubai für 144 Millionen Dollar die größte Airline-Küche der Welt errichtet..."
    Toll. Machen bestimmt leckeres Essen.
    Den zugewanderten Arbeitern in Dubai geht es wohl nicht ganz so gut...
    Wohl bekommts denen, die keine Skrupel haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%