Alarm im ältesten US-Meiler
„Sandy“ legt AKWs zwischenzeitlich lahm

Mitten im Wirbelsturm bekommen mehrere Meiler der USA Probleme. Mit der Katastrophe von Fukushima sei das nicht zu vergleichen, meint ein deutscher Experte. Die erhöhte Alarmbereitschaft sei aber berechtigt.
  • 11

Washington/New YorkWirbelsturm „Sandy“ hat gleich in mehreren Atomkraftwerken im Großraum New York zu Reaktorabschaltungen geführt. Im ältesten Atomkraftwerk der USA wurde Alarm ausgelöst, weil der Pegel im Kühlwasser-Reservoir durch die reguläre Flut, die Windrichtung und das Hochwasser extrem anstieg. Das teilte die Atomaufsichtsbehörde NRC am Dienstag mit. Alle betroffenen Reaktoren in den Bundesstaaten New York und New Jersey seien in einem sicheren Zustand, hieß es. Der Nukleartechnik-Experte für das deutsche Öko-Institut, Stephan Kurth, sprach im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur von einer insgesamt brenzligen Situation.

Als direkte Folge des Hurrikans wurden in der Nacht zum Dienstag die Reaktoren Salem 1 in Hancocks Bridge (Bundesstaat New Jersey) sowie Nine Mile Point 1 in Scriba und Indian Point 3 in Buchanan (beide New York) vom Netz genommen. Ursache seien Probleme mit der internen Stromversorgung nach „Sandy“, teilte NRC mit.

Der älteste Reaktor des Landes, Oyster Creek, war bereits vor dem Sturm abgeschaltet worden. Im Kühlwasser-Reservoir des am Atlantik gelegenen Kraftwerks sei der Wasserstand deutlich gestiegen. Der Meiler stehe weiter unter besonderer Beobachtung. Oyster Creek ist seit 1969 am Netz. Der Meiler steht etwa 60 Kilometer von der Millionenmetropole New York entfernt.

Der deutsche Nuklearexperte Kurth sieht per Ferndiagnose keine Gefahr, dass dort Radioaktivität austritt. „Aber die Situation ist brenzlig“, sagte er. „Ein Teil der Sicherheit ist schon eingebüßt, weil durch das Hochwasser Anbindungen in die Umgebung verloren gehen können - zum Beispiel an das Stromnetz.“

Seite 1:

„Sandy“ legt AKWs zwischenzeitlich lahm

Seite 2:

Experte: Kein Vergleich zu Fukushima

Kommentare zu " Alarm im ältesten US-Meiler: „Sandy“ legt AKWs zwischenzeitlich lahm"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @HofmannM
    .
    vielen Dank für den Belehrungsversuch. ABER: Was, wollen Sie mir denn suggerieren wenn Sie von Sonne und Sonnenbad schreiben? Dass bestimmte Strahlungsarten (z.B. UVB-Strtahlung) gesunheitsschädlich und Hautkrebs fürderlich ist, sollte auch Ihnen ekannt sein. Wer heute noch stundenlang seine helle Haut in die Sonne streckt (erwachsen und klar bei Verstand vorausgesetzt) dem ist nicht mehr zu helfen. Aber die gehen mich nicht wirklich etwas an sondern belasten nur das Gesundheitssystem. Nicht nur beim Sonnen anzunehmender Weise!
    .
    Zurück Zu Ihnen:
    .
    Der Mensch ist auf dauerhafte intensive UVB-Strahlung in unseren Breitengradén eben gerade nicht darauf ausgerichtet sondern werden häufig zu Hautkrebs-Patienten!
    .
    Verzeihung aber Sie schrieben von Euch "Öko-Sozialisten" (klein und zusammen aber egal) unterlassen Sie pauschale Klassifikationen, solange sie die jeweilige Ausrichtung nicht kennen können und auch nicht erfahren werden, weil es grundsätzlich nichts zur Sache beiträgt. Ich stelle fest: Sie arbeiten gerne mit Unterstellungen und Schubladen-Denken. Lassen Sie das besser bleiben, Sie liegen ja (wie hier auch) nachhaltig falsch damit!
    .
    Auf Co2 steige ich nicht ein, es hat nichts mit diesem Thema zu tun. Schwenken Sie nicht ab und sparen Sie sich Grundschulwissen hinsichtlich Photosynthese & Co.
    .
    "Der wahre Vernunfts- und Verstandsmensch hat die Naturwissenschaft und damit die Realität auf seiner Seite. Danke!"
    .
    Ob Sie ein wahrer Vernunftsmensch sind (und von Wissenschaft Ahnung haben wollen) bezweifle ich bereits nach dieser laienhaften Ausführung, der jegliche Wissenschaftliche Grundlage fehlt (nicht nur in der Orthografie...).
    .
    Sie sehen "HofmannM" wenn man Ihren Ausführungen auf den Kern fühlt, bleibt wenig übrig.
    .
    AFFENparty

  • @HEUTEaffenparty
    Wissen Sie überhaupt, dass die SONNE der größte offengelegte Kernfusionsreaktor in unserem Sonnensystem ist. Viel Spass beim nächsten Sonnenbad.;) Der Mensch und das Leben ist auf diese Strahlung ausgerichtet. Ohne Strahlung kein Leben!
    Übgringends gilt dies auch für das von Euch Ökosozialisten propagierde böse CO2. OHNE CO2 kein Sauerstoff. Und ohne Sauerstoff kein Leben. CO2 ist genauso wenig ein Gift sondern ein Pflanzendünger. Mit Hilfe der Pflanzen und Sonnenstrahlung wird CO2 in Sauerstoff umgewandelt.
    IHR ÖkOLOGIESOZIALISTEN könnt nur mit unbegründeten Angstmärchen dienen. Der wahre Vernunfts- und Verstandsmensch hat die Naturwissenschaft und damit die Realität auf seiner Seite. Danke!

  • Guten Abend auch Ihnen, Vandale,
    haben Sie sich mit Ihrem Kommentar zufällig ins falsche Nest gesetzt - oder wollen Sie wissen, ob es unter den Handelsblatt-Lesern auch sogenannte Minderbegabte gibt,
    also jene Spezies, die Ihr Monkhousening als absolute Wahrheit hinzunehmen imstande sein könnte?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%