Alarm im Weißen Haus

Eindringling schafft es bis ins Gebäude

Dass Bürger über den Zaun der US-Regierungszentrale springen, ist nicht ungewöhnlich. Doch werden sie meist blitzartig gestoppt. Diesmal ist alles anders. US-Präsident Barack Obama war zu dem Zeitpunkt nicht anwesend.
Kommentieren
Das Weiße Haus in Washington: Ein Mann war in der Nacht in die Anlage des US-Präsidenten eingedrungen. Quelle: dpa

Das Weiße Haus in Washington: Ein Mann war in der Nacht in die Anlage des US-Präsidenten eingedrungen.

(Foto: dpa)

WashingtonAufregung um eine Sicherheitslücke am Weißen Haus: Ein 42-jähriger Mann ist an der US-Regierungszentrale über den Zaun geklettert und durchs Hauptportal bis ins Gebäude vorgedrungen, bevor er gestoppt werden konnte. Der Eindringling war nach Angaben des Secret Service unbewaffnet, und Präsident Barack Obama war kurz vor dem Zwischenfall am Freitagabend (Ortszeit) mit dem Helikopter abgeflogen. Doch waren die Sicherheitsleute so alarmiert, dass sie das Gebäude teilweise evakuieren ließen.

„Diese Situation war ein bisschen anders als andere Zwischenfälle, die wir im Weißen Haus erlebt haben“, sagte Ed Donovan, der Sprecher des für den Schutz der Regierung zuständigen Secret Service. „Es wird eine gründliche Untersuchung des Vorfalls geben.“

Es ist möglicherweise das erste Mal überhaupt, dass ein sogenannter Zaun-Springer bis ins Weiße Haus vordrang. Zwar kommt es recht häufig vor, dass Menschen über die Gitter des Anwesens mitten in Washington klettern. Normalerweise werden die Eindringlinge aber binnen weniger Sekunden gestoppt und festgenommen – so geschehen erst vergangene Woche, am Jahrestag der Anschläge des 11. Septembers.

Diesmal jedoch sprintete der 42-jährige, bekleidet in Jeans und dunklem Hemd, über den Rasen vor dem Gebäude, wie das Video einer Überwachungskamera zeigt. Die Aufforderung stehen zu bleiben, ignorierte der Eindringling.

Secret Service intern unter Druck
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Alarm im Weißen Haus - Eindringling schafft es bis ins Gebäude

0 Kommentare zu "Alarm im Weißen Haus: Eindringling schafft es bis ins Gebäude"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%