Alkohol am Steuer
Neun Monate Haft für betrunkenen Piloten

Nach einer Flasche Whiskey sollte man nicht ans Steuer. Erst recht nicht an das eines Passagierflugzeugs mit 150 Insassen. Ein pakistanischer Pilot wurde in Großbritannien wegen Trunkenheit am Steuerknüppel verurteilt.
  • 0

LondonWegen Trunkenheit am Steuerknüppel muss ein pakistanischer Pilot in Großbritannien ins Gefängnis. Ein Gericht im nordenglischen Leeds verurteilte den 55-Jährige, der für die Pakistan International Airlines (PIA) arbeitet, am Freitag zu einer neunmonatigen Haftstrafe. Der Pilot war nach Justizangaben am 18. September kurz vor dem Abflug seiner Maschine mit 156 Menschen an Bord in Richtung Islamabad aus dem Cockpit geholt worden, weil er schwankte und nach Alkohol roch.

Der 55-jährige Familienvater gab anschließend an, eine Dreiviertelflasche Whisky getrunken zu haben. Er habe jedoch um drei Uhr morgens aufgehört zu trinken - 19 Stunden vor dem geplanten Abflug des Airbus 310. In Pakistan wäre dies erlaubt gewesen, weil dort lediglich zwölf Stunden zwischen dem letzten Glas Alkohol und dem Abflug liegen müssen, egal wie viel der Pilot getrunken hat.

In Großbritannien gelten für Piloten dagegen extrem scharfe Grenzwerte. Sie dürfen demnach maximal neun Mikrogramm Alkohol pro hundert Milliliter Atemluft haben. Dies sind deutlich weniger als die 35 Mikrogramm bei Autofahrern. Bei Faiz wurden bei einem ersten Test 41 und später immerhin noch 28 Mikrogramm gemessen.

Richter Peter Coulson bezeichnete die pakistanische Regelung als „außergewöhnlich“. Er zeigte sich zudem „erstaunt“, dass viele ausländische Piloten, die in Großbritannien verkehren, offenbar nicht über die strengen Regeln informiert seien.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Alkohol am Steuer: Neun Monate Haft für betrunkenen Piloten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%