Am Donnerstag bleibt es sonnig
Wetter zwiegespalten

Im Süden Deutschlands zeigt sich das Wetter am Mittwoch mit viel Sonnenschein frühsommerlich. Im Norden und zum Teil östlich der Elbe ziehen dagegen dichtere Wolken durch und das Regenrisiko steigt.

HB FRANKFURT/BOCHUM. Dies teilte der Wetterdienst Meteomedia mit. Im Norden und Nordosten weht frischer bis starker, teils stürmischer Westwind. Böen erreichen Geschwindigkeiten bis knapp 90 Stundenkilometer. Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 16 Grad in Nordfriesland und 28 Grad am Oberrhein.

Am Donnerstag bleibt es im Süden und Westen recht sonnig, allerdings mit steigender Gewittergefahr. Im Norden und im Osten ist es zeitweise bewölkt, es regnet aber kaum. Der Wind weht besonders an der See frisch. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 Grad an der Ostsee und 28 Grad am Oberrhein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%