Am Mittwoch bleibt es überwiegend trocken
Schnee und Schneeregen am Dienstag

Das Tief "Kinga" über Polen bringt am Dienstag weiteren Schnee und Regen nach Deutschland.

HB BOCHUM. Gleichzeitig wird mit einer nördlichen Strömung kältere Luft in das Bundesgebiet geführt, teilte der Bochumer Wetterdienst Meteomedia mit. Schnee und Regen ziehen sich im Tagesverlauf weiter in den Süden zurück, dabei lockern die Wolken von der Nord- und Ostsee her auf. Nur vereinzelt fallen noch leichte Schneeschauer.

Stark bewölkt mit Schnee oder Schneeregen bleibt es am Dienstag hingegen im äußersten Süden und Südosten. Im Hochschwarzwald sowie in den Alpen schneit es teils lang anhaltend und ergiebig, verbreitet besteht Glättegefahr. Der Wind weht mäßig, teils frisch und dreht auf nördliche Richtung. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 bis 7 Grad, in Hochlagen um minus 1 Grad.

Am Mittwoch wechseln sich Sonne und Wolken ab. Östlich der Elbe schneit es vereinzelt, sonst bleibt es überwiegend trocken. Nach einer frostigen Nacht werden minus 7 bis 2 Grad erreicht, deutlich kälter ist es allerdings im Osten. Dazu weht nur schwacher Nordwind. Am Donnerstag ziehen im Westen dichte Wolken mit Schnee oder Regen auf. Erneut muss mit Glätte gerechnet werden. Weiter östlich bleibt es aufgelockert und trocken. Die Temperaturen liegen zwischen minus 7 und 2 Grad.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%