Aus aller Welt

_

Amazon: Die verrücktesten Kundenrezensionen

Der Kunde ist König - und manchmal auch richtig witzig. Vor allem, wenn es sich um Produkte handelt, deren Sinn und Zweck nicht sofort erkennbar ist. Amazon-Nutzer haben diese augenzwinkernd kommentiert. Das Best-of.

Bild 4 von 10

Weltraumflug

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, in naher Zukunft wie der britische Milliardär Richard Branson ins All zu reisen? Den Flug kann man schon jetzt auf Amazon buchen bzw. einen entsprechenden Gutschein. Folgendes schreibt User „Tommes Tongefaess Buchautor“ zu dem Angebot:

„Nach meiner letzten Tauchfahrt zur Titanic plante ich eine Reise in entgegengesetzte Gefilde. Was lag näher, als dieses Sonderangebot zu nutzen, zumal meine eigene Rakete immer ein paar Tage Vorbereitungszeit benötigt und ich die Startgenehmigung von der nicht gerade flexiblen Luftfahrtbehörde auch immer erst nach einer Woche in der (Raumanzug-)Tasche habe. [...] Der Transfer zum Startplatz eigener Wahl in den USA oder Russland, aber nie vor der eigenen Haustür, gestaltet sich üblicherweise etwas bescheidener, es ist nur ein Wochenendticket der Bahn dabei. Da man aber laut Veranstalter außer einer Zahnbürste (die vor Ort nicht gestellt werden kann) kein weiteres Gepäck benötigt, hat man eh nicht schwer zu schleppen. [...] Bevor man starten kann, muss man sich immer irgendwelchen langweiligen 40g-Belastungstests unterziehen, bei denen ich die letzten neun Mal immer eingepennt bin. Da man dabei nichts denken muss, schafft man diesen Test auch dann locker, wenn man total besoffen ist. [...] Im Weltraum selbst ist es recht still und dunkel, es läuft auch keine spacige Hintergrundmusik. Gruß an alle Space-Night-Bayern-3-Zuschauer. [...] Die Rückkehr ist nichts für Nervenschwache, denn sie verläuft etwas ruppiger, und zwar mehr oder weniger im taumelnden Sturzflug. [...] In der Regel schafft es der Pilot aber spätestens 500 m über dem Boden, die Maschine abzufangen oder alternativ die Schleudersitze zu aktivieren [...] Nach der Landung gibt es noch ein Erinnerungsfoto mit allen Überlebenden, auf Wunsch auch mit der kopfüber im Boden steckenden Maschine als Bildhintergrund. Die Heimfahrt erfolgt dann wieder mit dem Wochenendticket.“