Ampulle fallen gelassen
Giftgas verletzt 49 Menschen in Sofia

Mindestens 49 Personen sind in der bulgarischen Hauoptstadt Sofia durch Giftgas verletzt worden. Ein 51jähriger festgenommen. Vier Menschen mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 51-Jährige habe sich im Bereich für Publikumsverkehr aufgehalten, wo an mehreren Schaltern Dutzende Besucher standen. Chlorpikrin (oder Nitrochloroform) wurde im Ersten Weltkrieg als Kampfstoff eingesetzt.

Die Verletzten wurden mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus gebracht. Einer von ihnen schwebte in Lebensgefahr. Die Ärzte riefen alle, die sich zum Zeitpunkt des Anschlags im Besucherraum der Behörde aufgehalten hatten, auf, sich ärztlich untersuchen zu lassen. Viele Beschwerden träten erst nach Stunden durch Einwirkung des Giftgases von der Kleidung auf die Haut auf. Das Gas schädige Augen sowie Lunge und Leber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%