Anni Friesinger ist unter die Autoren gegangen
Werbemarathons halten Eis-Stars auf Trab

Die Sponsoren von Anni Friesinger und Claudia Pechstein fordern nach dem Abschluss der "goldenen" Saison ihr Recht bei den Eisschnellläuferinnen ein.

HB SEOUL. Dem Partystress in den Vergnügungsvierteln von Seoul folgt nun der Werbemarathon. Die deutschen Eisschnell- lauf-Stars Anni Friesinger und Claudia Pechstein dürfen auch nach Abschluss der „goldenen“ Saison noch nicht die Beine hochlegen. Vor allem die Sponsoren, die jährlich mehr als 1 Mill. Euro in die Taschen der beiden erfolgreichen Eis-Ladies spülen, fordern nun ihr Recht.

Anni Friesinger, mit der Gesamt-Einnahme von 83 250 $ auch die Preisgeld-Königin der Saison, ist in den vergangenen Monaten parallel zu ihren Kufenauftritten unter die Autoren gegangen. In den nächsten Wochen konzentriert sie sich auf die Präsentation ihres Buches „Mich wirft nichts aus der Bahn“. Nur wenige Stunden nach der Rückkehr von den Einzelstrecken-WM in Seoul geht es nach München zur ersten Vorstellung. „Ich will, dass andere davon profitieren, welche Erfahrungen ich als Sportler gemacht habe. Ich gebe Fitnesstipps und vermittle so manchen Rat“, sagt die Inzellerin. Einen Teil der Einnahmen will sie für einen guten Zweck spenden. „Ich will nicht nur raffen, ich will auch verteilen.“ Erst Mitte April zieht es sie dann in den Urlaub.

Ähnlich stressig werden die nächsten Wochen für Claudia Pechstein. Ohne Zwischenaufenthalt in Berlin ging es von Seoul über München ins Baltikum, um im Auftrag der Bundesregierung einen Werbespot zur EU-Ost-Erweiterung zu drehen. Zwei Tage später ist ein mehrtägiger Aufenthalt in einem Eis-Hotel im Norden Schwedens geplant, wo sich Vertreter aller vier Hauptsponsoren mit ihrem Star treffen wollen.

Schließlich beginnt am 23. März ein zweiwöchiger Tripp nach Australien, wo die Berlinerin für den Fernsehsender NTV das Land in einem Reisemagazin präsentieren wird. „Ich selbst werde den Westen Australiens vorstellen, vier weitere Promis nehmen sich den Rest des Landes vor. Das wird bestimmt eine spannende Sache, ich weiß aber noch gar nicht so richtig, was mich erwartet“, sagt die 32-Jährige. Sie hofft, dass die Tour nicht ganz so stressig wird und auch ein wenig Zeit zur Entspannung bleibt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%