Anschlag im Irak
Mehrere Tote durch Attentat in Bagdad

In der irakischen Hauptstadt hat am Samstagmittag ein Selbstmordattentäter mehrere Menschen getötet – viele weitere sind schwerverletzt. Die Verantwortung für den Anschlag wurde bisher von niemanden übernommen.

BagdadBei einem Selbstmordanschlag auf eine Trauergemeinde sind in Bagdad mindestens 35 Menschen getötet und 63 weitere verletzt worden. Der Angriff sei am Samstagmittag im Norden der irakischen Hauptstadt verübt worden, teilte die Polizei mit. Die Verantwortung für den Anschlag übernahm zunächst niemand. Einzelheiten zu der Tat wurden bislang nicht bekannt.

Das irakische Militär bereitet sich zurzeit darauf vor, mit einer umfassenden Operation die nordirakische Großstadt Mossul aus der Kontrolle der Terrormiliz Islamischer Staat zu befreien. Nach Bagdad ist Mossul die zweitgrößte Stadt des Irak. Zuletzt hatte der IS große Territorien verloren und stattdessen weit von den Frontlinien entfernt Selbstmordanschläge verübt.

In den vergangenen Monaten erlebte der Irak mehrere Attentate dieser Art, meist jedoch mit geringeren Opferzahlen als bei dem Angriff am Samstag. Im Juli waren bei einem schweren Anschlag in einem Einkaufsviertel von Bagdad knapp 300 Menschen getötet worden.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%