Antisemitische Zeichen
Fast 100 Gräber auf jüdischem Friedhof im Elsaß geschändet

Im Osten Frankreichs ist ein jüdischer Friedhof geschändet worden. Die Gräber wurden mit antisemitischen Zeichen beschmiert.

HB BERLIN. Unbekannte haben 92 Gräber auf dem jüdischen Friedhof von Brumath im Elsass geschändet. Sie schmierten Hakenkreuze und «SS»-Runen auf die Grabsteine, wie die Staatsanwaltschaft im ostfranzösischen Straßburg mitteilte.

Präsident Jaques Chirac verurteilte die am Samstag entdeckten Schmierereien. Die Taten seien «nicht hinnehmbar», sagte er. Ministerpräsident Jean-Pierre Raffarin erklärte, «der feige Charakter der Tat sollte die kollektive Empörung hervorrufen».

Laut Regierungsangaben nimmt die Zahl der judenfeindlichen Taten in Frankreich wieder zu. Im Jahr 2002 waren es 195, ein Jahr später 127, in diesem Jahr schon 166.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%