Auch deutsche Behörden ermitteln
Hubschrauber flog angeblich dicht über das Seil

Der Hubschrauber, der das Seilbahnunglück von Sölden verursacht hat, flog nach Angaben eines Zeugen am Tag der Tragödie dauernd dicht über das Seil der Bergbahn.

HB KARLSRUHE. „Er ist schon den ganzen Morgen knapp über das Seil hinweggeflogen“, sagte der Karlsruher Skitrainer Marcel Knoch am Mittwoch. Knoch hatte mit einer Gruppe des Skiclubs Rheinbrüder im Gletschergebiet von Sölden trainiert. Bei dem Unglück waren am Montag neun Menschen ums Leben gekommen, darunter sechs Kinder aus Baden-Württemberg. Fünf Karlsruher wurden teils schwer verletzt.

„Wenn jetzt behauptet wird, der Hubschrauber sei 200 bis 300 Meter hoch geflogen, dann ist das schwer zu glauben“, meinte Knoch. Als das Unglück geschah, stand er mit seiner Gruppe schon auf dem Parkplatz. Er wurde erst darauf aufmerksam, als andere berichteten, dass Leute aus den Gondeln fielen. Als Knoch sich umdrehte, schwangen die Gondeln noch immer stark hin und her.

„Wir haben alle sofort an den Hubschrauber gedacht. Dass das Unglück mit ihm zu tun hat, das war allen klar.“ Dies habe er auch schon der Polizei gesagt. Nach Knochs Darstellung flog der Hubschrauber immer mit vollem Kübel zur Bergstation hoch, wo etwas betoniert wurde. Dann kam er mit leerem Behälter wieder herunter.

Die erste Phase der Untersuchungen am Unglücksort wurde mittlerweile abgeschlossen. Der beteiligte Hubschrauber, der Betonkübel sowie die Hängevorrichtung und die gesicherten Spuren sollen nach Angaben der Polizei nun nach Innsbruck gebracht werden. Als nächster Schritt erstellten nun Sachverständige ein Gutachten. Wann dieses vorliegen könne, sei nicht absehbar.

Nach Ansicht der Innsbrucker Staatsanwaltschaft, die in Österreich die Ermittlungen führt, kommen als Unglücksursache nur ein technischer Fehler oder menschliches Versagen in Frage. Ein Verstoß gegen rechtliche Bestimmungen liegt nach Angaben der österreichischen Flugsicherung nicht vor. Es gebe keine Vorschrift, die Transporthubschraubern verbiete, Seilbahnen zu überfliegen.

Seite 1:

Hubschrauber flog angeblich dicht über das Seil

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%