Auch ohne Abitur
Teufel darf Philosophie studieren

Einer zweiten Karriere des früheren baden-württembergischen Ministerpräsidenten Erwin Teufel als Student steht nichts mehr im Weg: Der 65-Jährige wurde zum Studium an der Münchner Hochschule für Philosophie zugelassen, obwohl er kein Abitur gemacht hat.

HB MÜNCHEN. Der Kanzler der Hochschule, Ignaz Fischer-Kerli, bestätigte am Dienstag, dass sich der 65 Jahre alte CDU-Politiker am 4. Oktober zum Studium einschreiben kann.

Teufel hatte nach seinem Rücktritt angekündigt, sich nun dem Studium widmen zu wollen. Dann wurde aber bekannt, dass er die Schule in Rottweil nicht mit dem Abitur, sondern mit der Mittleren Reife abgeschlossen hat und durch seine Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst lediglich die fachgebundenen Hochschulreife besitzt.

Hochschulkanzler Fischer-Kerli hofft nun, dass sich der Wirbel gelegt hat, wenn Teufel tatsächlich in Vorlesungen und Seminaren auftaucht. Teufels Schritt zeige, dass ein Studium keinesfalls altersabhängig sei. Die Münchner Hochschule für Philosophie ist eine kirchliche Einrichtung, Träger ist die "Deutsche Provinz der Jesuiten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%