Aus dem Handel genommen
Modemarkt verwundert über eigene Hakenkreuz-T-Shirts

Die Modemarkt-Kette Adler hat am Freitag T- Shirts aus ihrem Sortiment genommen, die ein Hakenkreuz-Motiv aufwiesen.

HB OLDENBURG. Nach einer Anzeige beschlagnahmte die Polizei in der Filiale in Oldenburg mehrere Damen-T-Shirts. Wie ein Sprecher der Polizei am Freitagabend berichtete, waren mehrere rund ein Zentimeter große Hakenkreuze in bunte Muster eingearbeitet. Die Geschäftsleiterin sorgte dafür, dass die T-Shirts sichergestellt wurden und informierte alle 99 Filialen in Deutschland, Österreich und Luxemburg.

Der verantwortliche Geschäftsführer habe sich die Sache nicht erklären können und bedauerte den Vorfall, teilte die Polizei Oldenburg mit. Der „Bild“-Zeitung in Bremen sagte der Sprecher der Geschäftsführung von Adler, Wolfgang Krogmann: „Wir haben die Hakenkreuze nicht gesehen. Das ist ein schlimmer Fehler, der nicht passieren darf. Die Textilien werden jetzt zurück genommen.“ Die Polizei Oldenburg leitete ein Ermittlungsverfahren ein wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Aufgefallen war ein solches T-Shirt, weil eine Oldenburgerin in der Innenstadt von ausländischen Bürgern als rechtsradikal beschimpft wurde. Die Frau konnte sich das nicht erklären und entdeckte erst zu Hause bei genauem Hinsehen kleine Hakenkreuze im Muster.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%