Australien
Ärzte retten jungen Mann mit Wodka das Leben

Australische Ärzte haben das Leben eines lebensmüden 24-Jährigen Italiener mit Wodkaflaschen aus dem benachbarten Laden das Leben gerettet, nachdem den Ärzten der reine Alkohol ausgegangen war. Der Mann hatte große Mengen Frostschutzmittel eingenommen, um sich das Leben zu nehmen.

HB SYDNEY. Die Mediziner verabreichtem dem Mann drei Tage lang jede Stunde die Menge von drei Wodkas durch einen Nasenschlauch. Der Mann habe den Rausch inzwischen ausgeschlafen und sich völlig erholt, berichteten die Mediziner am Mittwoch.

Der Italiener wollte sich offenbar das Leben nehmen und hatte große Mengen Frostschutzmittel (Ethylenglycol) geschluckt, das zu Nierenversagen führt. Die Ärzte im Machay Base-Krankenhaus in Nord- Queensland legten ihm zunächst eine Infusion mit 100-prozentigem Alkohol, das als Gegengift wirkt. Als die Bestände aufgebraucht waren, griffen sie zu Wodka aus einem nahe gelegenen Laden, berichtete der Arzt Todd Fraser. „Die Krankenhausverwaltung äußerte Verständnis für die Wodka-Rechnung, nachdem wir den Fall erklärt hatten.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%