Auszeichnung: Schröder ist Ehrenbürger von Hannover

Auszeichnung
Schröder ist Ehrenbürger von Hannover

Die Stadt Hannover hat dem ehemaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder die Ehrenbürgerwürde verliehen. Für die niedersächsische Landeshauptstadt sei er stets ein „Fürsprecher und Impulsgeber“ gewesen, hieß es in der Begründung.

HB HANNOVER. In einer Feierstunde im Rathaus würdigte Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg (SPD) Schröder als „Friedenskanzler und Reformkanzler“. Als Regierungschef habe er maßgeblich Deutschlands Rolle als gleichberechtigter Partner in der EU und der internationalen Staatengemeinschaft ausgebaut und wichtige gesellschaftliche Reformen in Angriff genommen.

Der gelungene Verlauf der Weltausstellung Expo 2000 in Hannover und die erfolgreiche Bewerbung der Stadt als ein Ausrichterort der Fußball-WM seien zum großen Teil sein Verdienst. Schröder habe in seinem hannoverschen Reihenendhaus zahlreiche Staatsgäste empfangen und dafür gesorgt, dass Hannover nun ein Kanzlerviertel habe. „Hannover ist Kanzlerstadt und wird dies auch bleiben“, sagte der seit 35 Jahren amtierende Oberbürgermeister. Darauf seien alle Hannoveraner stolz.

Hannover hat mit der Auszeichnung des Ex-Kanzlers zum neunten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg die Ehrenbürgerwürde verliehen. An der Ehrung nahmen Vizekanzler Franz Müntefering und zahlreiche politische Weggefährten Schröders teil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%