Bad Reichenhall: Trauer und die Hoffnung auf die Spezialfirma

Bad Reichenhall
Trauer und die Hoffnung auf die Spezialfirma

Nachdem die Bergungsarbeiten in Bad Reichenhall zwischenzeitlich ausgesetzt werden mussten, hat am Abend eine Spezialbergefirma ihre Arbeit aufgenommen.

HB BAD REICHENHALL. Die Spezialisten brachten Spezialbergungsgerät ein Stellung, mit dem sie in der Nacht die schweren Bauteile der Dachkonstruktion Stück für Stück abtragen sollten. Nach Angaben der Einsatzleitung sollen die Einsatzkräfte dann in den geräumten Bereichen sofort die Suche nach den vier Verschütteten aufnehmen, die noch unter den Trümmern des eingestürzten Daches liegen. Wegen Einsturzgefahr hatte die Einsatzleitung die Bergungsarbeiten am Nachmittag unterbrochen.

Bislang wurden elf Personen tot aus den Trümmern geborgen, darunter sieben Kinder. Unter dem Schutt des Hallendaches, das am Montagnachmittag nach heftigem Schneefall eingestürzt war, liegen nach Angaben der Polizei noch eine Frau sowie drei Kinder im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren. Mehr als 24 Stunden nach dem Unglück bestand nur noch wenig Hoffnung, sie lebend bergen zu können. Polizeisprecher Fritz Braun verwies auf n-tv auf den langen Zeitraum, sagte aber: „Wir wollen die Hoffnung nicht aufgeben, ...denn die Hoffnung spornt die Retter an“.

Feuerwehr-Einsatzleiter Rudi Zeif sagte in der ARD, Suchhunde hätten Hohlräume aufgespürt. In solchen Hohlräumen könnten Menschen auch länger als 24 Stunden ein solches Unglück überleben. Insgesamt waren rund 50 Menschen verschüttet worden. 34 Personen wurden verletzt gerettet.

Am Abend gedachten mehrere hundert Menschen auf dem Rathausplatz in Bad Reichenhall mit einer Lichterkette der Opfer der Katastrophe. Die Kirchen der Stadt ließen die Glocken läuten. Die Geschäfte der Stadt schlossen wegen des Gedenkens bereits um 17.00 Uhr. In der kommenden Woche soll ein Trauergottesdienst für die Opfer der Katastrophe stattfinden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%