Bahn-Stellwerk Mülheim
Nach Feuer weiter Verspätungen und Ausfälle

Nach dem Brand in einem wichtigen Stellwerk in Mülheim an der Ruhr drohen auch in den kommenden Tagen massive Einschränkungen im Bahnverkehr. Indes kann die Deutsche Bahn die Brandschäden erst Ende der Woche begutachten.

Mülheim/Ruhr/BerlinNach dem Feuer in einem Stellwerk in Mülheim an der Ruhr kommt es auch am Dienstag zu Verspätungen und Zugausfällen im Bahnverkehr. Die Situation habe sich gegenüber dem Vortag nicht verändert, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Morgen in Berlin.

Der Fernverkehr zwischen Dortmund und Duisburg werde noch immer über Gelsenkirchen oder Wuppertal umgeleitet. Im Nahverkehr könnten zwischen Essen und Duisburg nur zwei Regionalzüge und eine S-Bahn-Linie mit langsamer Geschwindigkeit fahren. Deshalb komme es zu Verspätungen von bis zu 20 Minuten.

Wie lange die Störung noch andauert, war am Dienstag unklar. Die Deutsche Bahn kann sich voraussichtlich erst Ende der Woche ein genaues Bild von dem Schaden machen. Am Dienstag seien zunächst Statiker der Kriminalpolizei und der Feuerwehr vor Ort gewesen, sagte ein Bahn-Sprecher in Düsseldorf. Das Gebäude sei wieder versiegelt worden, ein Brandsachverständiger werde sich wohl erst am Donnerstag einen Überblick verschaffen können.

Der Brand war nach Angaben der Feuerwehr am Sonntagmorgen ausgebrochen. Das betroffene Stellwerk liegt an einer der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen der Deutschen Bahn, daher sind auch viele Fernzüge verspätet.


.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%