Baukran kappte Starkstromleitung
Stromausfall sorgte für Chaos in Tokio

Der Unfall eines Baukrans hat am Montag in weiten Teilen Tokios drei Stunden lang den Strom ausfallen lassen. Betroffen waren mehr als eine Million Haushalte in der japanischen Hauptstadt. Züge und U-Bahnen fuhren nicht, rund 900 Fahrstühle blieben stecken.

HB TOKIO. Gegen 7.40 Uhr Ortszeit wurde es in Häusern und Büros dunkel, Menschen blieben in Fahrstühlen stecken, Verkehrs- und Computersysteme wurden unterbrochen. Der Zeitpunkt kam für die Stadt mit mehr als acht Millionen Einwohnern denkbar ungünstig - Geschäfte und Büros waren gerade dabei zu öffnen, Pendler waren auf dem Weg zur Arbeit. Ursache war ein Unfall bei Bauarbeiten. Ein Baukran hatte eine Starkstromleitung gekappt.

Von dem Ausfall seien rund 1,39 Millionen Haushalte betroffen gewesen, sagte ein Sprecher des Versorgers Tokyo Electric Power. Auch rund 120.000 U-Bahn-Passagiere mussten Verspätungen in Kauf nehmen, obwohl der Betreiber zeitweise spezielle Frauen-Abteile auch für Männer öffnete. Nach einer Meldung der Nachrichtenagentur Jiji blieben mindestens 58 Aufzüge mit Insassen stecken. Zudem fielen an zahlreichen Orten Ampeln aus. Berichte über Verletzte infolge des Stromausfalls lagen zunächst nicht vor.

Die Tokioter Börse nahm ihren Handel wie gewohnt auf. Später wurden jedoch einige Computersysteme lahm gelegt. Wegen des Ausfalls konnte etwa kein offizieller Schlusskurs des Standardwerte-Index Nikkei gebildet werden. Händler hätten den Zwischenfall jedoch locker genommen, hieß es. Wegen der Sommerferien sei der Handel ohnehin dünn gewesen.

Die Stromversorgung wurde nach rund drei Stunden wieder hergestellt. Auch der öffentliche Nahverkehr kam wieder in Gang.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%