Bayerische Privatschule
Gesamter Jahrgang rasselt durchs Abi

Wer sein Kind auf eine Privatschule schickt, hofft auf eine gute Ausbildung für den Nachwuchs. In einem Jahrgang an einer Fachoberschule in Schweinfurt wurden diese Erwartungen nun derbe enttäuscht.
  • 6

SchweinfurtDer gesamte Abi-Jahrgang einer privaten Fachoberschule in Schweinfurt ist bei der Abschlussprüfung durchgefallen. Die 27 Schüler sollen nun auf eine staatliche Schule wechseln können, teilte das bayerische Kultusministerium am Wochenende mit.

Für einen Wechsel sind dem Ministerium zufolge Prüfungen vorgesehen, um den Wissensstand der Schüler einzustufen. Dabei seien die Schulen dazu angehalten, großzügig zu verfahren, sagte ein Ministeriumssprecher. Ein Experte des Ministeriums soll die Situation an der Privatschule prüfen .Es sei offensichtlich, dass die Schüler nicht aus eigenem Verschulden durchgefallen seien, sagte der Sprecher des Ministeriums am Montag in München. „Es ist von einer schlechten Vorbereitung auszugehen.“ Am Ende einer umfangreichen Analyse der Situation an der privaten Fachoberschule in Schweinfurt könnte gar die Genehmigung für die Schule aberkannt werden.

Der Inhaber der Privatschule war am Montag nicht für eine persönliche Stellungnahme zu erreichen. Er wolle zunächst die Ergebnisse abwarten, ließ er ausrichten. Der „Mainpost“ hatte er zuvor gesagt, dass er die Verantwortung für die Situation übernehme. Er hätte es demnach verstanden, wenn „acht, neun, zehn oder sogar die Hälfte“ gescheitert wären, aber mit diesem Debakel sei nicht zu rechnen gewesen.

Die Private Fachoberschule Schweinfurt war 2011 gegründet worden. Medienberichten zufolge machen Schüler und Eltern der Schule nun Vorwürfe. Sie zahlen pro Monat 140 Euro Schulgeld plus Anmeldegebühr. Die Abituraufgaben wie auch der Lehrplan werden zentral vom Kultusministerium für ganz Bayern gestellt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bayerische Privatschule: Gesamter Jahrgang rasselt durchs Abi"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nürnberger Trichter mit Schweinfurter Trichter verwechselt?

    SCHULE funktioniert bei uns offenbar immer noch nach dem Nürnberger Trichter. Nu haben Schüler dummerweise den Schweinfurter Trichter erwischt.

    Da die Reife bei uns nur nach dem Nürberger Trichter beestimmt werden kann, wird den Schülern Unreife bescheingt - dem Meßinstitut merkwürdigerweise nicht.

    Als Ich-kann-Schule-Lehrer bleibt mir wieder einmal, darauf hinzuzweisen, dass unsere Unterrichtsvollzugsanstalten das Gegenteil von Schule sind. Da der Gesetzgeber SCHULPFLICHT vorgibt, müsste er natürlich erst einmal SCHULEN schaffen, wenn er sich nicht immer wieder nur lächerlich machen will.

    Nehmen wir mal an, eine Autowerkstatt arbeitet so, dass 27 Autos nicht durch den TÜV kommen. Irgendwie schaffen es dann zwei Besitzer zu Hause, selbst soweit an ihren Autos rumzubasteln, dass sie durch den TÜV kommen. Hätte da nicht DIE FIRMA ein Problem? Würden da wirklich Leute vor allem wissen wollen, mit wieviel Punkten die zwei Selbstbastler den TÜV geschafft haben?

    Als Ich-kann-Schule-Lehrer meine ich, wir haben in puncto schon lange den Bezug zur Realität verloren. Darüber kann in unseren Schulen nicht mehr nachgedacht werden, weil es nicht im Lehrplan oder anderen Vorschriften steht und weil Pädagogen offensichtlich nur noch mit Vorgabe denken können.

    Not amused

    Franz Josef Neffe

  • Das war Journalismus mal .... Journalismus ist heutzutage anderen Leuten die eigene Meinung aufzuzwängen unabhängig von der Faktenlage. Das HB war hier lange eine positive Ausnahme, nur dass hat sich mittlerweile auch immer mehr geändert

  • Nun, da es auch Privatschulen gibt, in denen die gesamte Klasse geschlossen das Abitur erreicht, kann 'Privatschule' an sich nicht das Problem bzw. die Ursache sein.

    Interessant ist daher nicht die Frage ob sowas passiert, sondern was an dieser Schule vorgefallen ist, dass sowas passiert.

    Ja, ich weiß. Die Meldung ist gar nicht vom HB, sondern zugekauft. Aber Journalismus ist das Ding, welches Hintergründe liefert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%